Zuverlässige Daten über die gute Sachen
KBSFRB_logo_D+txt.jpg
1

Sichtbarkeit

Die König-Baudouin-Stiftung setzt sich dafür ein, dass die Vereinigungen und Stiftungen in Belgien besser sichtbar werden, da sie für die Gesellschaft eine große Bedeutung haben.
2

Glaubwürdigkeit

Die Informationen in dieser Datenbank sind zuverlässig, da der Kontakt mit den Vereinigungen regelmäßig gepflegt wird und eine Partnerschaft mit der Nationalbank besteht.

Direktion

Vorname Name Funktion Geschlecht
Dirk Van de Moortel Direktor Mann

Verwaltungsrat

Vorname Name Geschlecht Funktion innerhalb dieser Organisation
OLIVIER SAINT-REMY Mann
ISABELLE GHOSEZ Frau Schatzmeister
CECILE MARIE GILSON Frau Sekretär
DIRK ARIE MAURITS VAN DE MOORTEL Mann Geschäftsführer
ARNAUD GREMONT Mann Verwalter
DIRK VAN DE MOORTEL Mann Verwalter
FLORIE EDMOND Frau Verwalter
LORENZO GATTO Mann Verwalter
MICHEL-ETIENNE VAN NESTE Mann Verwalter
WIM BAETENS Mann Verwalter

Anzahl der Besprechungen des Verwaltungsrats pro Jahr

1

Hauptaktivitäten

Die Schlüsselbegriffe dieser Initiative lauten «AUSBILDUNG» und «NATIONAL» Das Y.B.S. ist entstanden auf Anfrage der jungen Talente Belgiens, die zurzeit in den königlichen Konservatorien und Musikhochschulen Belgiens ausgebildet werden. Das Young Belgian Strings ist ein Kammerorchester, das aus 23 jungen, talentierten Musikern besteht. Sie erlernen ihr Streichinstrument in den königlichen Konservatorien und Musikhochschulen Belgiens. Durch das YBS haben die Studenten die Möglichkeit sich kennenzulernen und ihre musikalischen Erfahrungen auszutauschen. Das Streichorchester wird durch die Unterstützung Lorenzo Gattos bereichert, welcher ein renommierter Solist und 2. Preisträger des Internationalen Königin Elisabeth Wettbewerbs ist. Unser Ziel ist es unseren Studenten die Chance zu bieten sich kennenzulernen, voneinander zu lernen, miteinander zu arbeiten, auf den größten internationalen Bühnen zu spielen und bestmöglich auf ihre Karrieren in den großen Orchestern der Welt vorbereitet zu sein. Wir wollen zeigen dass die Musik eine universelle Sprache ohne linguistische Grenzen ist und dass unsere musikalischen und pädagogischen Institutionen sehr viele junge Talente bieten. Wir möchten unsere zukünftigen belgischen Kulturträger zusammenführen, denn in diesen schwierigen Zeiten müssen wir unsere Kräfte vereinen um unsere wertvolle Kultur vor dem Untergang zu bewahren. Wir müssen kämpfen um der Jugend die Möglichkeit zu bieten eine gute Ausbildung zu genießen und ihre künstlerischen Fähigkeiten auszuleben. Um dies zu ermöglichen benötigen wir Sie und Ihre Unterstützung! Wir sind davon überzeugt, dass auch Sie Prioritäten bei der Unterstützung solch pädagogisch wertvoller Projekte von hohem Niveau setzen. Jede noch so kleine Geste verbessert die Zukunft der jungen Musiker. Das Young Belgian Strings ist zugänglich für Studenten zwischen dem 1. Bachelor - und dem 2. Master-Jahr. Die Studenten können sich um eine Stelle bewerben sobald sie an einem Konservatorium studieren, sind aber verpflichtet dieses zu verlassen, sobald sie ihr Studium absolviert haben. Eine Marktforschung hat ergeben, dass eine große Nachfrage von jungen Musiker für diese Art Projekte existiert. Zwei jeweils einwöchige Probephasen sind vorgesehen. Um den Unterrichtszyklus nicht zu behindern wurde die erste Phase Anfang September gelegt, vor dem Beginn des Schuljahrs und die zweite Phase in den Osterferien. Jede Phase endet mit mehreren Konzerten in renommierten Konzertsälen, das Repertoire reicht von Barock über Klassik und Romantik bis hin zur Zeitgenössischen Musik. Preisträger des Königin Elisabeth Wettbewerbs, Preisträger belgischer Wettstreite, junge herausragende Absolventen und Professoren von Konservatorien werden mit dem YBS auftreten.

Tätigkeitsbereich

  • Europa
  • International
  • National

Geschichte

Am 13. Dezember 1957 entstand das «Orchestre de la Reine Elisabeth de Belgique, Orchestre de jeunes musiciens professionnels» durch die Fürsprache des damaligen Kommunikationsministers, Herrn Anseele. Die Königin Elisabeth hat sich bereiterklärt die Musiker zu unterstützen indem sie ihren Königstitel dem Orchester widmete. «Dieses Orchester wurde in Brüssel mit dem Ziel gegründet ein Ensemble aus jungen Absolventen der königlichen Konservatorien zu bilden, damit die jungen Musiker sich durch technische Kenntnisse und praktische Erfahrung gut auf eine zukünftige Orchesterkarriere vorbereiten können. Dies kommt auch der Notwendigkeit der großen existierenden Orchester entgegen bei Stellenausschreibungen professionell ausgebildete Musiker mit der entsprechenden praktischen Erfahrung zu finden. Das Orchester der Majestät Königin Elisabeth organisiert mehrere Probephasen pro Jahr, öffentliche Konzerte im In- und Ausland, Tonaufzeichnungen, etc... Die zugelassenen Kandidaten werden für die regelmäßigen Probewochen und Projekte bezahlt.» Auszug aus den Statuten des Orchesters Das Orchester blieb nach dem Tode der Königin Elisabeth 1965 bestehen, bis zur Regionalisierung des Bildungs- und Kulturwesens Ende der 70iger Jahre.

Akte die im Belgischen Staatsblatt veröffentlicht worden sind

Alle Veröffentlichungen im Belgischen Staatsblatt

Weitere Dokumente


Cookie policy